Freitag
03. Oktober 2008

Klangraum Krems Minoritenkirche

Nicolas Anatol Baginsky The Three Sirens

Roboterband

Aglaopheme – Slideguitar
Peisinoe – Bass
Thelxiepeia – Drums
Elizabeth G2 – Stimme

The Three Sirens ist der Name einer Roboter-Rockband, einer „selbstlernenden, informationsverschlingenden Maschine“, wie sie ihr Schöpfer, der Künstler Nicolas Anatol Baginsky, nennt. Die Musikerinnen sind nach Sirenen der griechischen Mythologie benannt: die glanzstimmige Aglaopheme ist die Gitarre, die Verführerin Peisinoe spielt Bass, und die Zaubersängerin Thelxiepeia ist das virtuose Schlagwerk. Seit einiger Zeit unterstützt auch noch die Roboterstimme „Elizabeth G2“ die Band. Die Besonderheit dieser musikalischen Apparate liegt in ihrer schöpferischen Autonomie – sie besitzen nur eine Grundprogrammierung, und ein neuronales Netz verleiht ihnen selbständige Handlungsfähigkeit. Sie sind zwar programmiert, aber was und wie sie jeweils spielen werden, weiß auch Baginsky vorher nicht. Konsequenterweise meldete Baginsky seine Musikerinnen offiziell als Künstlerinnen an. 

© Nicolas Baginsky

© Nicolas Baginsky