Sonntag
07. Oktober 2007

Klangraum Krems Minoritenkirche

I-Picnic

Workshop / Konzert

Workshop: 1. bis 5. Oktober
Abschlusskonzert: Sonntag, 7. Oktober, 11:00, Klangraum Krems Minoritenkirche

Shin Nakagawa (Jap): Musikwissenschafter, Gamelan
Makoto Nomura (Jap): Komponist, Gamelan
Shin Sakuma (Jap): javanischer Tanz
Yukihiro Nomura (Jap): Film, Kunsthistoriker
Anant Narkkong (Thai): Komponist, Musikwissenschafter, Piphat
Johanes Subowo (Indon): Tanz, Gamelan

I-Picnic wurde 2004 als Ensemble für Improvisation von Musikern, Tänzern, Künstlern und Wissenschaftlern aus Japan, Indonesien und Thailand gegründet. Das Ensemble geht vom improvisatorischen Reichtum der ostasiatischen Musikkulturen aus, die von den multinationalen Mitgliedern der Gruppe repräsentiert werden, öffnet sich aber auch der westlichen experimentellen Musik. I-Picnic führt in Krems vom 1. bis zum 7. Oktober einen Workshop mit vier verschiedenen Gruppen durch: GymnasiastInnen mit Unterrichtsschwerpunkt Musik, behinderte SchülerInnen und Schüler im Teenager-Alter, Schülerinnen und Schüler aus einer zweiten Volksschulklasse und Erwachsene aus dem soziokulturell orientierten Verein Fund und Küste in Krems/Stein. Die Arbeit von I-Picnic fußt sowohl auf zenbuddhistischer Philosophie wie auf der Gedankenwelt und Ästhetik von John Cage. I-Picnic arbeitet mit Menschen unterschiedlichster Sozialisation und Herkunft, geschult oder ungeschult, Jungen oder Alten, Amateuren oder Profis, in jeder denkbaren räumlichen oder sozialen Situation. I-Picnic will niemandem etwas „beibringen“, will nicht „lehren“. Vielmehr kommt es auf die Entdeckung und Freilegung der vorhandenen individuellen Talente und Fähigkeiten an. „Respekt“ gilt als zentrale Kategorie. Das kollektive Klangforschungsprojekt mit den vier Gruppen aus Krems wird auf unterschiedlichstem Instrumentarium betrieben – ein klassisches Gamelan kommt ebenso zum Einsatz wie Klangfundstücke des Alltags und europäische und selbstgebaute Instrumente. Ein Woche lang wird geforscht, komponiert und improvisiert, übrigens auch filmisch dokumentiert – die Ergebnisse werden zusammengeführt und im Konzert am 7. Oktober öffentlich aufgeführt.

Weitere Workshops im Rahmen von Kontraste 07:
Alexis O'Hara (s.a. S.  ): SUPER SONIC STORYTELLING (Stimme, Performance-Art, Musik)
Dorit Chrysler (s.a. S.  ): Theremin-Workshop

Nähere Informationen zu den Workshops erhalten Sie auf www.klangraum.at, unter 02732 90 80 30 oder per Email an pluch@noe-festival.at.

© NOE Festival

© NOE Festival