Mittwoch
07. September 2005

Klangraum Krems Minoritenkirche

Werner Durand SCHWINGENDE LUFTSÄULEN & FLIMMERNDE HERZKAMMERN



für Pan-Ney, digitale Delays, Herztöne

Die Pan-Ney wurde Mitte der 80er Jahre von Werner Durand erfunden. Sie ist eine Art Pan-flöte aus Plexiglasrohren, die im Gegensatz zur herkömmlichen Panflöte unten offen ist.

Die Anblastechnik ist ebenfalls anders, sie wird wie eine arabisch-türkische Ney schräg angeblasen. Die Stimmung ist pythagoreisch, d. h., aus reinen Quinten abgeleitet. Loops aus Herztönen, entnommen der Schallplattenedition „Auskultationsbefunde des Herzens", verdichten sich zu Trommelensembles und verschmelzen mit den geblasenen Pattern der Pan-Ney zu einer Art Urwaldorchester.


© Werner Durand

© Werner Durand