Freitag
14. Oktober 2005

Klangraum Krems Minoritenkirche

Der böse Zustand



Voll beladen und mit kräftigem Tiefgang manövriert die Frau-/Mannschaft, seit nunmehr 4 Jahren schon, durch neblige Akkordschluchten, getrieben von scharfen Saitenwinden und gepeitscht von mächtigen Bassgewittern.

Für dieses akustische Klima zeigen sich vor allem Judith Unterpertinger und Christoph Roithner verantwortlich.

Ihre Kompositionen erstrecken sich von fein ausgetüftelten melodiösen Strukturen über rockig-scharfe Passagen hin zu frei improvisierten Klangkonglomeraten. Das Ziel der wilden Fahrt ist ungewiss. Vielmehr geht es um die Gemeinschaft, die Zusammenarbeit, das Spiel. Es werden Geschichten erzählt, gesungen, rhythmisiert, musikali-sche Gebilde konstruiert, um sie wieder in neue Teile zu zerlegen, Emotionen seziert und Kräfte freigesetzt. Mit  an Bord sind jede Menge Werkzeuge und Instrumente, welche auch voll ausgenützt werden, werden müssen,  um dem „bösen Zustand" entgegenzuwirken. Auf unnötigen Ballast wird bewusst verzichtet.

Jeder Musiker speist hier ein hochgradig aufgeladenes Spannungsfeld mit ganz persönlichen stilistischen Elementen, in dem sich das Schiff weiter in die Tiefen des Musikbewusstseins hineinbewegt. Bei Gelegenheit werden auch Fahrgäste wie Wolfgang Schiftner und Dietmar Bruckmayr willkommen geheißen, die wiederum neue Impulse liefern. Das Boot liegt hart im Sturm der Zeit, droht der Schräge nach zu kentern. Dennoch überwiegt der Auftrieb, siegt das Verständnis, die Kommunikation, die Musik. Haben Sie keine Bedenken sich von dessen Kielwasser mitreißen zu lassen. Ahoi!

http://derboese.zustand.org


© Der Böse Zustand

© Der Böse Zustand