01/07/2017 - 30/07/2017

Eröffnung:
Freitag 30. Juni 2017 16:30

Tipping Point (2014) Kathy Hinde

ERÖFFNUNG: 30. Juni, 16:30

Öffnungszeiten: Di - So, 11:00 - 17:00 Uhr 

SONNTAGSFÜHRUNG
Sonntag 2., 9., 16., 23., 30. Juli, jeweils um 16:00:
KunstvermittlerInnen der Kunstmeile Krems führen durch die beiden aktuellen Klanginstallationen, die Minoritenkirche, den Skulpturengarten und das historische Kloster. Treffpunkt: Eingang Klangraum Krems Minoritenkirche.

Wasser und unser Umgang mit dieser lebensspendenden Ressource ist das Thema der audiovisuellen Installation “Tipping Point” der britischen Künstlerin Kathy Hinde. Wie in vielen ihrer interdisziplinären Arbeiten erschafft sie auch hier eine Metapher für das empfindliche Gleichgewicht von Natur und Technologie.  Eine filigrane Kombination von Glas, Wasser, Audiofeedbacks und einer speziellen Lichtgestaltung lassen diese kinetische Raumskulptur wie ein wundersames neues Musikinstrument erscheinen, dessen Klang dem einer Glasharmonika ähnelt. Zwölf mit Wasser gefüllte Glasröhren sind in Paaren angeordnet und miteinander verbunden. Wenn ein Glas sich füllt, leert sich das andere - in stetiger Balance des Wassers. Eine maßgeschneiderte Computersoftware induziert und kontrolliert Feedbacks (Rückkopplungen), die in den Glasröhren angeregt werden, wobei die wechselnde Wassermenge sowohl Tonhöhe als auch Lichtstärke bestimmt. Manchmal erklingen alle Gefäße gleichzeitig und erzeugen ein vielschichtiges chorales Klanggewebe, dann wieder ertönt ein Solo oder Duett mit geheimnisvollen klagenden Tonfolgen.

Tipping Point wurde in Cove Park während einer Cryptic Spring Residency 2014 entwickelt. Es entstand in Zusammenarbeit mit John Rowden und dem Scientific Glass Workshop der School of Physics an der University of Bristol mit einer von Matthew Olden designten Software.

Klangkunst-Matinée im im Rahmen von Festival Glatt&Verkehrt: Kathy Hinde & Shahzad Ismaily | 30.Juli | 11:00 Uhr | Klangraum Krems Minoritenkirche
Eintritt frei!

© Kathy Hinde

© Kathy Hinde