Sonntag
17. April 2011

Schiffsstation Krems-Stein

Auf dem Wasser zu singen Eine Klangfahrt mit dem Raddampfer "Schönbrunn"

Klangfahrt mit dem Raddampfer "Schönbrunn" von Krems nach Weißenkirchen und zurück. Abfahrt von der Schiffsstation Krems/Stein um 13:30 Uhr

PROGRAMM WÄHREND DER FAHRT
EXTRA VIRGINE
„DUM SPIRO SPERO“ (SOLANGE ICH ATME, HOFFE ICH)
TEOFILOVIC TWINS
BOESZE:FUCHS:NOID


KONZERT IN DER PFARRKIRCHE WEISSENKIRCHEN
IN/VISIBILE
(QUASI UN MONOLOGO CIRCULARE)
Uraufführung von Peter Jakober
Werke von Giacinto Scelsi, Georges Aperghis, Klaus Lang

Geplante Rückkehr zur Schiffsstation Krems/Stein ca. 18.00 Uhr

EXTRA VIRGINE: Agnes Heginger (Gesang, Komposition); Nataša Mirković-De RoGesang, (Komposition); Ingrid Oberkanins (Perkussion, Vibraphon, Hang, Gesang, Kompositio)
TEOFILOVIC TWINS: Ratko Teofilović (Gesang), Radisa Teofilović (Gesang und Tarabuk)
BOESZE:FUCHS:NOID:  Cordula Bösze (Flöte); Wolfgang Fuchs (Turntables), noid (Cello)
IN/VISIBILE: Peter Jakober (Komposition, Live-Elektronik); Annelie Gahl (Violine); Gina Mattiello (Stimme); Markus Krispel (Orgelpfeifen)


„Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.“ Friedrich Nietzsche
Um frei nach Schubert „auf dem Wasser zu singen“, werden sich zwei Paare auf den Nostalgiedampfer Schönbrunn begeben und ihre Stimmen mit dem Strom der Donau im hoffnungsgetränkten Vorwärts zusammenfließen lassen. Die Sängerinnen Agnes Heginger und Nataša Mirković-De Ro, die zusammen mit der Perkussionistin Ingrid Oberkanins das Trio Extra Virgine aus drei im Sternzeichen der Jungfrau geborenen Frauen bilden, werden „Dum spiro spero“ ihren eigenen Hoffnungen („Trotzdem“), der Hoffnung auf neue Begegnungen („Go East“) und der unverbesserlichen Hoffnung auf eine bessere Welt („Chikakata“) Ausdruck verleihen und schließlich mit Volksliedern des Balkans die vokale Staffel an die schon legendären Teofilović Twins aus Serbien übergeben.

Die Brüder Ratko und Radisa holen die Macht vibrierender Stimmen von den Ursprüngen in die Gegenwart und in die Zukunft: Die Suche durch die tiefsten Schichten der alten Gesänge aus dem Balkan bringt Jahrhunderte lang verschollene Lieder durch zwei „Jahrhundertstimmen“ in neue Harmonie. In volltönenden Farben oder versunkenen Schattierungen singen sie von den Landschaften der Seele und an den Flussufern, von Liebe, Schönheit und Leid.

Das Trio boesze:fuchs:noid wird mit seinen „strukturierten Improvisationen“ auf das feinste und dabei größte Instrument an Bord eingehen: auf die 1912 gebaute Dampfmaschine „Liesl“. Nach dem Anlegen des Dampfers in Weißenkirchen werden die Hörpassagiere „In/visibile“ in der Pfarrkirche von Live-Elektronik, Solovioline, Gesangsstimme, Orgelpfeifen und von „gleichsam einem kreisenden Monolog“ umhüllt, der in mehreren starken Einzelstimmen erklingen und auch schweigen wird. Georges Aperghis’ „Récitations“, aus Silben und Phonemen komponiert, lässt über Dramen und Komödien staunen, welche aus den Stimmen der Menschen entstehen. Mit Giacinto Scelsi gelangen die Ohren in den Klangkosmos eines einzigen Tones, in dessen Kern die Akkorde all der darin enthaltenen Ober- und Mikrotöne unendlich mitschwingen. Mit einem Tremolo aus Salvatore Sciarrinos „Lohengrin“ breitet sich der volle Klang absoluter Finsternis im Raum aus. In Peter Jakobers neuem Werk (UA), inspiriert von Salvatore Sciarrinos „Lohengrin“ und basierend auf einem Text von Wolfgang Hofer, erlebt man einen liegenden Klang, durch mikrotonale glissandis, unterschiedlichen Lautstärkeschattierungen, elektronischen Filterungen und Veränderungen, als „atmendes Wesen“, der mit einer Sprechstimme in einen fragilen, schließlich verschwindenden Dialog tritt. Im Raum schwebende Haikus von Ferdinand Schmatz erklingen zwischen den Stücken. Und Klaus Lang führt an die archaischen Ränder der Welt aus Luft und Wasser, aus Atem und Fluss, aus Gesang und Klangströmen, dorthin, wovon dieser Festivalnachmittag am Palmsonntag durchgängig erfüllt ist.

SCHIFFFAHRT: € 29.- / 26.-
ABENDPROGRAMM: € 25.- / 22.-
TAGES- & ABENDPROGRAMM: € 39.- / 35.-

IN KOOPERATION MIT MUSIK AKTUELL, ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT FÜR EISENBAHNGESCHICHTE UND

Wachaulogo

© Promotionfoto

© Promotionfoto